image-7796067-16237691_1731812093510890_1117957113_n.jpg

Meine Person


Mein Name ist Astrid Schmid und ich bin am 30. April 1967 geboren.


Meine Leidenschaft gehört schon in jungen Jahren den Pferden. Jedoch kann ich es damals nicht mit einer entsprechenden Ausbildung kombinieren und so erlerne ich den kaufmännischen Beruf.

Die Jahre darauf arbeite ich in verschiedenen Branchen bis ich schliesslich im Jahre 1999 den Treuhandbereich kennenlernte.

Die Jahre gingen so dahin und wie meistens im Leben spielte der Faktor "Zufall" eine grosse Rolle. Im Jahr 2006 war auf einmal "Lucky's Dixie-Lena" bei mir und brachte doch einiges durcheinander.

Zwei Jahre später kam noch "BB's Roxette" dazu und wir waren für den Moment komplett. Durch diese beiden Ladys lernte ich sehr viel und die Aus- und Weiterbildung mit Ihnen macht sehr viel Spass.

   Im April 2011 brachte Lena ein gesundes Stutfohlen "NH Levana" auf die Welt. Sie bereichert mich täglich mit Ihrem erstaunlichem Wesen und ihrem einwandfreien Charakter. Levana hat mich bereits in ihren jungen Jahren gelernt, das Jungpferd nicht gleich Jungpferd ist - egal in welchen Bereichen. Durch Levana werde ich auch noch weiterhin sehr viel lernen dürfen. Ich freue mich auf diese Zeit.

  Ich persönlich finde es immer gut, wenn man sich selber weiterentwickelt. Diese Veränderung habe ich in den letzten Jahren selber erfahren dürfen.

Durch die Pflege meiner eigenen Pferde habe ich mich immer mehr mit Barhufpflege auseinandergesetzt und finde es gut, wenn man diesen für die Tiere sehr natürlichen Weg wählt.

Jedoch hat mich meine Erfahrung geleehrt, dass es halt nicht immer nur "barhuf" geht und man halt auch mal mit einem Hufschmid über eine Beschlagsvariante nachdenken soll und das Gespräch suchen.

Vermutlich habe ich, durch meine eigenen Pferde, die Sensibilität den Pferden gegenüber erlernt. Ich darf sagen das ich mittlerweile ein sehr gutes Gespür habe wenn es um eher "schwierige" und "sensible" 4-Beiner geht.

Die Erfahrung die man dabei macht, wenn so ein "traumatisiertes" Tier einem wieder Vertrauen schenkt ist unbeschreiblich schön - jedoch mit viel Arbeit und Geduld verbunden.

 

Astrid Schmid